Anfang

Vordere Seite

Inhaltsverzeichnis

Nächste Seite

Ende

                                                                                                                                                                    

… z.B. Chinesische Skalen …

Diese WEB-Seiten beinhalten nur eine Zusammenfassung (Tabellen etc.). Die gesamte Theorie findet man in der PDF-Version (I).

Pentatonische Skalen (I) umfassen fünf Töne.

Der Blues (I) z.B. basiert auf Moll-Pentatonik  (MP3) aber auch andere grosse Musikkulturen, z.B. die Chinesische Musik (I). Tönt nicht die Dur-Pentatonik (MP3) schon «chinesisch»?

Zum Prinzip der traditionellen chinesischen Tonleitern (Skalen) (I):

·           Die Oktave wird in 12 Halbtöne unterteilt, die als die zwölf „ (I)“ bezeichnet werden. Diese entsprechen nur ungefähr der europäischen chromatischen Tonleiter (I).

·           Aus diesem Tonvorrat werden fünf unterschiedliche Modi (I) gebildet (unten z.B. auf der Basis der C-Dur-Pentatonik als „Gōng“ aus der sich die weiteren vier Modi ableiten. Da diese Modi Dies auf den zwölf Lü -> 60 Tonarten (I):

o   Gōng (Bsp. C-Dur-Pentatonik resp. annähernd: {c d e g a} (MP3)

o   Shāng (Modus 2 von Gōng resp. annähernd: {d e g a c} (MP3) (g Ruheton?)

o   Jué (Modus 3 von Gōng resp. annähernd: {e g a c d} (MP3) (c Ruheton?)

o   Zhǐ (Modus 4 von Gōng resp. annähernd: {g a c d e} (MP3) (c und e Ruhetöne?)

o   (Modus 5  von Gōng resp. A-Moll-Pentatonik resp. annähernd: {a c d e g} (MP3)

·           Diese fünf pentatonischen Tonleitern sind vorherrschend. Es werden aber aus dem 12-tonigen Vorrat weitere Töne verwendet. Z.B. um die für das «Chinesische» typische parallele Stimmführung mit konstanten Quart- und Quintintervallen zu erzeugen:

Mit Quarten (c, d, e, g, a) in der Oberstimme) und Quarten (g, a, h, d, e) im Bass

·         g-c, a-d, h-e, d-g, e-a  (MP3)

·         a-d, h-e, d-g, e-a, g-c  (MP3)

·         h-e, d-g, e-a, g-c, a-d  (MP3)

·         d-g, e-a; g-c, a-d, h-e  (MP3)

·         e-a, g-c, a-d, h-e, d-g  (MP3)

Mit Quinten (c, d, e, g, a) im Bass und Quinten (g, a, h, d, e) in der Oberstimme)

·         c-g, d-a, e-h, g-d, a-e  (MP3)

·         d-a, e-h, g-d, a-e, c-g   (MP3)

·         e-h, g-d, a-e, c-g, d-a   (MP3)

·         g-d, a-e, c-g, d-a, e-h   (MP3

·         a-e, c-g, d-a, e-h, g-d   (MP3)

Mit Quarten (c, d, e, g, a) im Bass und Quarten (f, g, a, c, d) in der Oberstimme

·         c-f, d-g, e-a, g-c, a-d   (MP3)

·         d-g, e-a, g-c, a-d, c-f

·         e-a, g-c, a-d, c-f, d-g

·         g-c, a-d, c-f, d-g, e-a

·         a-d, c-f, d-g, e-a, g-c

Mit Quinten (c, d, e, g, a) in der Oberstimme und Quinten (f, g, a, c, d) im Bass

·         f-c, g-d, a-e, c-g, d-a  (MP3)

·         g-d, a-e, c-g, d-a, f-c

·         g-d, a-e, c-g, d-a, f-c

·         a-e, c-g, d-a, f-c, g-d

·         c-g, d-a, f-c, g-d, a-e

·         d-a, f-c, g-d, a-e, c-g

© COPYRIGHT: Peter Trachsel, Birkenweg 31, 3123 Belp, Schweiz